Gerhard Ueding

Gerhard Ueding war bis 2014 Bürgermeister der Gemeinde Bad Ditzenbach und bis zu diesem Zeitpunkt auch Vorsitzender der Erlebnisregion Schwäbischer Albtrauf. Sein Verdienst ist die Professionalisierung der Geschäftsstelle und der starke Anstieg an Mitgliedskommunen im Landkreis Göppingen.  

Was bedeutet Heimat für Sie?

Die Heimat ist für mich ein Anker und Orientierung in einer zunehmend hektischer und schnelllebiger werdenden Welt; hier leben meine Familie, Freunde und Bekannte und hier bin ich zu Hause.

Wo befindet sich der schönste Platz am Albtrauf?

Der schönste Platz am Albtrauf ist die oberhalb von Bad Ditzenbach gelegene Burgruine Hiltenburg.

Besonders an meiner Heimat schätze ich?

An meiner Heimat schätze ich besonders die schöne Landschaft, die Ruhe in der Natur und die gute Lebensqualität.

Auf welches regionale Produkt könnten Sie nicht verzichten?

Auf Linsen mit Spätzle und auf das heimische Obst.

Was ist Ihr persönlicher Albtrauf-Moment?

Mein schönster Albtrauf-Moment war die Einweihung des Albtraufgängerwegs am 17. April 2015, und inzwischen genieße ich den Albtrauf sehr gerne bei meinen Touren mit dem Mountainbike.